© 2020 by Suzie Candell.                            www.suziecandell.com                       info@suziecandell.com

SUZIE CANDELL 

»RESTLESS«

Grosse Freude im Hause Brambus über den Neuzugang in der Familie sorgfältig ausgewählter Künstler des Labels: Suzie Candell veröffentlicht ihr erst zweites, außerordentlich gereiftes Album auf dem wohl vielseitigsten Schweizer Welt-Label.

 

Die Zeit ist mehr als reif für die junge Sängerin, deren Wurzeln man zwar in Nashville vermuten könnte, welche allerdings im süddeutschen Allgäu liegen und deren neue Wahlheimat das Fürstentum Liechtenstein ist. In den vergangenen Jahren hat Suzie Candell beharrlich an ihrer Karriere weitergearbeitet, unzählige Konzerte gespielt und immer wieder konzentriert und intensiv an ihren Songs gefeilt. Jetzt sind diese zu einer Sammlung heimlicher Hits geworden! Auf dem neuen Album »Restless« deckt Suzie Candell das gesamte Spektrum der amerikanischen Klänge ab. Das reicht vom überraschend deftigen Country-Rock-Titel bis zu unglaublich gefühlvollen Balladen, die sie mit wunderbarer Intensität singt. Sämtliche Songs stammen aus eigener Feder oder wurden mit ausgewählten Co-Schreibern zur Vollendung gebracht.

 

Genauso exquisit ist die Auswahl der Mitmusiker. Internationale Künstler wie Shawn Jones, Brent Moyer, Billy Watts und Aaron Till, sowie Mitglieder ihrer Live-Formation „The Screwdrivers“ streuen ihr Talent in das solide Bandgefüge, welches überall mit klanglich wohltuenden Überraschungen und gekonnt arrangierter Ausgewogenheit glänzt.

 

Die Thematik der Songs ist nicht weniger vielseitig: Da kommt schlichtes Fernweh in »Nowhere Bound« und die Sehnsucht nach dem Ursprung einer Liebe in »California Dreamin’« in Kontakt mit einer Mörderballade wie »Me And This Gun«.

Humorvolle Party- und Country-Rocker wie »My Baby Wants To Rock ‘n‘ Roll« oder »The Party’s Right Here Tonight« treffen auf das kraftvolle »Can’t Break Down« oder den modern arrangierten Power-Song »Up And High« - eine Hommage an die kleinen Dinge des Lebens, welche es erst möglich machen, damit Liebe in uns wachsen kann.

Tiefgreifende Balladen wie der Titeltrack »Restless« und das intensive »Whiskey And Why« ragen heraus und eröffnen den Blick ins Innere einer Künstlerin, die wie viele vor ihr mit den Höhen und Tälern des Lebens zu kämpfen hat. Wie man mit einem Augenzwinkern gegen die gähnende Leere im Portemonnaie ansingt, zeigt der »Flat Broke Blues«, bei dem ein wunderbarer Rhytmuswechsel gelingt, der den Song besonders auszeichnet.

VIDEO 

California Dreamin'